©

Ich-brauche-Geld.de


Das Informationsportal für Geld und Finanzen

Wie viel Geld brauche ich für eine Weltreise?

Liebhaber großer Abenteuer und neuer Entdeckungen entscheiden sich sehr oft für Weltreisen. Meistens soll es direkt zu den individuellen Lieblingsplätzen gehen. Doch zwischendurch kommt es oft zu überraschenden Situationen und Planänderungen. Genau das macht eine Weltreise aus. Hier mehr zur Planung einer Weltreise, der Finanzierung und Tipps, wie man sparen kann um sich all das zu ermöglichen.

Weltreise ohne Geld wäre utopisch

Ohne Geld geht so eine Reise um die Welt natürlich nicht. Trotzdem kostet eine Reise um den Globus nicht so viel, wie die meisten Menschen denken. Geld alleine sollte kein Grund sein, um eine Weltreise nicht zu beginnen.

Abhängig davon, wie sparsam man ist und wie viel Luxus man sich auf der Weltreise gönnen will, kann man mit weitaus weniger Geld auskommen, als man eigentlich gedacht hat.

Wie viel kostet die Welt?

Um sich einige Monate auf eine Weltreise zu begeben, reichen oft einige tausend Euro. Eine sehr beliebte Variante der Reise um die Welt ist das sogenannte Backpacking. So nennt sich die Reise von Stadt zu Stadt und Land zu Land, ja sogar von Kontinent zu Kontinent nur mit einem Rucksack auf dem Rücken.

Backpacking

Reist man so, reichen etwa 500-bis 600 Euro im Monat. Einer freien Einschätzung nach kann man sogar mit etwa 15000 Euro ein ganzes Jahr reisen.

Tipps wie man günstig reisen und trotzdem viel erleben kann

Viele Reisende verlassen sich bei dem Trip ihres Lebens auf die Gastfreundschaft der Einwohner in ihren Zielländern. Viele schaffen es schon vor Ihrer Reise nette Menschen kennenzulernen, die bereit sind, einen Schlafplatz anzubieten. Doch auch vor Ort finden sich Viele, die gerne Urlauber und Abenteuerer bei sich aufnehmen. Auf diese Weise spart man nicht nur Kosten, sondern lernt auch Menschen und fremde Kulturen besser kennen. So hat man mehr von der Weltreise und sammelt Erfahrungen, die unbezahlbar bleiben.

Couchsurfing statt Hotel

Um sich vor Ort so viele unnötige Kosten wie möglich einzusparen, kann man sich zum Schlafen freundliche Menschen suchen, die gerne ihre Couch zur Verfügung stellen. Das sogenannte Couchsurfing reicht von günstigen bis kostenlosen Schlafplätzen, die man bequem im Internet findet.

Couchsurfing

Es gibt Webseiten wie couchsurfing.com, die Treffen zwischen Reisenden in über 200 Städten weltweit organisieren. Hier kann man sich kennenlernen, und wenn die Reise beginnt, hat man den Schlafplatz schon bereit.

Im Gegenzug nimmt man Leute bei sich auf, wenn diese der Weg ins eigene Land verschlagen sollte.

Kosten, die man für eine Weltreise unbedingt berechnen muss

Noch bevor es losgeht, sollten bestimmte Vorkehrungen getroffen werden. Einige wichtige Punkte dürfen nicht vergessen werden:

  • Flugkosten
  • Versicherung
  • Visum

Eine Weltreise ist kein Trip ins nächste Nachbarland: Unterschätzen darf man eine solche Reise keinesfalls. Um unnötige Kosten zu vermeiden, sollte man vorher dafür sorgen, die passende Ausrüstung mit überlebenswichtigen Utensilien vorzubereiten.

Danach sollte der Flug gebucht werden, Versicherungen abgeschlossen werden, die für Sicherheit im Falle von Unfällen und Krankheit sorgen. Auch die Versicherung privaten Eigentums im Falle eines Diebstahls, sowie eine Haftpflichtversicherung könne im Notfall viel wert sein.

Natürlich muss man sich bei einigen Reisezielen auch über die Kosten für ein Visum informieren.

All diese Kosten deckt man mit unter tausend Euro ab. Wer weniger Geld zur Verfügung hat, kann sich auch im Internet gebrachte Ausrüstung besorgen.

Tipp: Günstiges Zimmer finden

Wer um die Welt reisen will, muss vor der Reise sorgfältig planen. Wichtig: einen günstigen Schlafplatz ermitteln. Das spart Geld, welches man für verschiedene Aktivitäten nutzen kann. So reist man locker und hat mehr von den neu entdeckten Ländern und Städten.

Auch nach der Reise braucht man Geld - Planung und Sparen

Bevor man die Reise um die Welt beginnt, sollte man planen, was nach dem großen Abenteuer machen möchte. Hier sollte man mindestens 2.000 bis 3.000 Euro berechnen, um die Zeit nach der Reise zu überbrücken, bis man eine Arbeit gefunden hat.

Kosten für die Wohnung

Je nachdem wie lange man auf Weltreise geht, sollten auch Mietkosten berechnet werden. Es lohnt sich natürlich nicht eine Wohnung zu kündigen, wenn man gedenkt nur einige Monate zu bleiben. Doch, wenn man für ein oder 2 Jahre verreisen will, dann sollte die Wohnung unbedingt vorher gekündigt werden. So spart man unnötige Kosten, denn keiner will wirklich eine Wohnung zahlen, die er ein ganzes Jahr nicht betreten wird.

Was sagen erfahrene Abenteurer?

Viele Reisende haben mehrmals alles in ihren Heimatländern abgebrochen, um um die Welt zu reisen. Die Mehrheit von ihnen würde es sofort wieder tun. Es ist das Gefühl von Freiheit, das viele Reisende dazu antreibt, in fremde Länder zu reisen und weite Wege auf sich zu nehmen. Viele Weltreisende genießen einfach das Gefühl, die ganze Welt bereist zu haben besonders und begeben sich gerne auch ein zweites mal auf den Weg ins Ungewisse. Wichtige Punkte, die erfahrene Abenteurer mit auf den Weg geben, sind:

  • Wenn eine Reise über ein oder mehrere Jahre geplant wird, Auto vorher verkaufen und Wohnung kündigen.
  • Dinge, die man nicht verkaufen kann, kann man an Freunde und Bekannte verschenken.
  • Vor Ort sollte man den örtlichen Verkehr nutzen, um Kosten zu sparen Nur bei langen Stecken kann auf einen Flug zurückgegriffen werden.
  • Unbedingt so viele Erinnerungen wir möglich sammeln. Hierfür muss man nicht viel Geld ausgeben. Manchmal reicht es, einen Stein von einem wunderschönen Strand mitzunehmen oder für das bereiste Land spezifische Dinge günstig zu erwerben (z.B. Gewürze aus Indien).

Fazit

Wie man sieht, ist eine Weltreise keinesfalls so teuer, dass man sie sich nicht leisten könnte. Jeder, der von einer langen Reise um die Welt träumt, sollte Geld nicht als Hindernis sehen. Lösungen und Auswege gibt es ausreichend.

Um sich einen groben Überblick über die Kosten einer Weltreise schaffen zu können, sollte man wie oben erklärt, vier wichtige Punkte bedenken:

  • Transport
  • Schlafplatz
  • Verpflegung
  • Aktivitäten vor Ort

Diese vier Punkte umfassen eigentlich schon die Mehrheit der Kosten, die man beachten muss. Wer in seinem Reiseziel besonderen Aktivitäten nachgehen möchte, wie beispielsweise einem Tauschkurs oder einem Besuch an besonderen Sehenswürdigkeiten, der sollte diese im Vorfeld dazurechnen, denn hier verplant man sich sehr schnell. Ein finanzielles Polster für die Rückkehr nach Hause ist ebenfalls Pflicht, sowie Versicherungen und Visa. Das sind im Groben die wichtigsten Kosten, die man für eine Reise um die Welt bedenken sollte. Mit etwa 600 bis 800 Euro pro Monat kommt man auf einen mehr als ausreichenden Betrag für ein Backpacking oder eine Reise um die Welt. Wer dann noch beim Schlafplatz spart, der kommt sogar mit deutlich weniger aus.